Deutschland

Zwischenstand der 122 Rückkehrer in der Südpfalz-Kaserne

Rheinland-Pfalz/Germersheim. Wie bekannt, wurden alle 126 Rückkehrinnen und Rückkehrer aus Wuhan/China bei ihrer Ankunft am Flughafen Frankfurt medizinisch begutachtet und befragt.
Den vier von sechs bei Ankunft am Samstag erkrankten Rückkehrenden aus Wuhan/China, geht es nun wieder gut. Sie hatten nach Ankunft am Frankfurter Flughafen Atemwegssymptome gezeigt und wurden vorsorglich zum Ausschluss einer Coronavirusinfektion in die Frankfurter Universitätsmedizin gebracht.

Nachdem nun die Symptome weitestgehend abgeklungen sind und der Coronavirus nicht nachzuweisen war, wurden sie aus der Frankfurter Uniklinik zur weiteren Quarantäne nach Germersheim gebracht.

Vor Aufnahme in die Einrichtung wurden sie erneut untersucht. Dabei zeigte eine Person eine nicht vollständig abgeklungene Bindehautentzündung unklarer Ursache. Das Gesundheitsamt Germersheim entschied daraufhin den betroffenen Vater gemeinsam mit seinem mitreisenden Sohn vorsichtshalber in das Klinikum Ludwigshafen zur weiteren Abklärung zu bringen. Mit einer baldigen Rückkehr in die Einrichtung nach Germersheim wird gerechnet.

Seit gestern wurden in der Einrichtung erneut alle Rückkehrenden auf das Coronavirus untersucht. Erste Ergebnisse sind am Mittwoch zu erwarten.

Allen 122 Rückkehrerinnen und Rückkehrern in der Einrichtung geht es soweit gut. Alles Beteiligten kümmern sich mit großem Engagement um die Menschen, um ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel
Team
Wir sind eine kleine Initiative aus Deutschland, die es sich zur Aufgabe gemacht, hat alle wichtigen Informationen rund um das Coronavirus im deutschsprachigen Raum auf einer Plattform zu bündeln. Sämtliche Informationen sind von offiziellen Stellen entnommen.