Was ist die Initiative?

Eine kleine Initiative aus Deutschland, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, alle wichtigen Informationen rund um das Coronavirus im deutschen Raum auf einer Plattform zu bündeln. Sämtliche Informationen sind von offiziellen Stellen entnommen.

Was möchte ich mit dieser Plattform bezwecken?

Eine aktuelle, zentrale und übersichtliche Themen-Seite zum SARS-CoV-2 (Coronavirus) für den deutschen Raum, ohne zeitraubende Selbstrecherche.

Warum die Domainendung .jetzt und nicht .de?

Dem Sprichwort nach „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ ist es in der digitalen Zeit das selbige. Leider waren bereits kurz nach Bekanntwerden des Coronavirus (Ende 2019) sämtliche bekannte Domainendungen (.de, .com, usw.) sofort vergriffen. Hierbei war es egal, ob es mit oder ohne Bindestrich geschrieben wurde. 98 % der bekanntesten Domainendungen zum Thema Coronavirus die registriert wurden, werden absichtlich zum sofortigen (Ver-)Kauf angeboten die mit exorbitanten Preisen bestückt sind. Eine sinnvolle Nutzung, Fehlanzeige. Am Ende der intensiven Suche nach einer noch freien und vor allem passenden Domeinendung ist es die .jetzt geworden.

Wo finde ich die „Verdachtsfälle“ in Deutschland?

Kurz gesagt, hier auf dieser Seite nirgendwo. Ich habe lange überlegt, ob ich diese Statistik mit einführe. Jedoch habe ich mich dazu entschlossen dies nicht zu tun. In erster Linie gibt es in Deutschland bislang keine offizielle Statistik, keine konsequente Statistik der Land- und Stadtkreise, die Verdachtsfälle aufzeigt. In zweiter Linie würde man damit mehr Angst und Panik verursachen.

Wie aktuell sind die Informationen, die hier geboten werden?

So in Echtzeit es nur geht. Ich habe bei den Seiten, auf denen die Zahlen samt Karte präsentiert werden, am unteren Ende den Hinweis stehen, wann die Informationen zuletzt aktualisiert wurden. Dieser Hinweis wird ebenfalls bei den Seiten Prävention, Reisehinweise und Fragen & Antworten angezeigt. Die Blogbeiträge sind in der Regel wenige Minuten, nachdem eine offizielle Stelle eine Pressemitteilung veröffentlicht hat, online gestellt.

Warum mache ich das?

Ich habe mir zur Aufgabe gemacht eine zentrale Plattform im deutschen Raum anzubieten. Keinesfalls möchte und werden ich den offiziellen Stellen im Weg stehen. Ich weiß jedoch, wie mühselig und umständlich es in der heutigen Zeit ist, wenn man meist von behördlichen Stellen Informationen beziehen möchte.

So ist es bei dem derzeitigen Thema „Coronavirus“ so, dass man unter anderem die 16 (Bundesländer) verschiedenen Gesundheitsministerien (verallgemeinerte Bezeichnung) einzeln anschauen muss, um dort, sofern es eine Pressemitteilung gibt, zu erfahren was es neues gibt. Hinzu kommt das Bundesministerium für Gesundheit (BMG), das Auswärtige Amt (AA), sowie das Robert Koch-Institut (RKI) die im Schwerpunkt die meisten Informationen liefern (oder auch nicht). Mittlerweile beziehe ich täglich von allen 401 Landkreisen und Stadtkreisen die es in Deutschland gibt, die Informationen.

Für die Daten über Europa und die Welt greife ich auf Informationen von der Weltgesundheitsorganisation (WHO), dem Europäischen Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC), dem Centers for Disease Control and Prevention (CDC), Chinese Center for Disease Control and Prevention (CCDC) und National Health Commission (NHC) (beide China) zurück.

Insgesamt gibt es noch viel mehr offizielle Quellen die ich ansteuern. Einen Auszug der Quellen als Liste gibt es hier.

Du hast keine Werbung auf der Seite, warum?

Nichts Schlimmeres als voll-gewerbungte Seiten. Die Seite bleibt vollständig werbefrei. Ohne Wenn und Aber. Ich verdiene mit der Seite kein Geld. Es geht mir sachliche, zielgerichtete und aktuelle Informationen zu einem ernsten Thema.

Kannst du noch die Funktion X hinzufügen?

Schreibe mir eine E-Mail an post@coronavirus.jetzt.