Deutschland, Weltweit

Lufthansa Group setzt Flüge zum chinesischen Festland intensiv weiter aus

Köln. Die Lufthansa Group setzt Flüge zum chinesischen Festland weiter aus. Dies gab die Lufthansa Group am Freitag, den 14.02.2020, in einer Pressemitteilung bekannt. Demnach werden Flüge nach Peking, Shanghai, Nanjing, Shenyang und Qingdao bis zum 28. März 2020 vollständig ausgesetzt. Flüge von und nach Hongkong werden im März 2020 reduziert.

Sicherheit für Passagiere und Mitarbeiter haben oberste Priorität

Die Sicherheit ihrer Passagiere und Mitarbeiter hat für die Lufthansa Group oberste Priorität. Nach eingehender Bewertung aller aktuell vorliegenden Informationen zum Coronavirus hat die Lufthansa Group entschieden, auch Flüge von Lufthansa, SWISS und Austrian Airlines von/nach Peking und Shanghai bis zum 28. März zu streichen. Zunächst waren Shanghai und Peking bis zum 29. Februar ausgesetzt worden. Nanjing, Shenyang und Qingdao werden weiterhin bis zum Ende des Winterflugplans am 28. März nicht angeflogen.

Flüge von und nach Hongkong werden weiter reduziert

Das Flugprogramm von und nach Hongkong wird im März reduziert. Die Lufthansa Group wird die Situation weiterhin laufend beobachten und steht mit den zuständigen Behörden in Kontakt. Lufthansa Group bietet für alle Flüge von/nach Festland China kostenfrei Umbuchungen und Refund an.

Weitere Informationen zu Reisehinweisen haben wir auf unserer Seite unter der Rubrik: Reisehinweise

Vorheriger ArtikelNächster Artikel
Team
Wir sind eine kleine Initiative aus Deutschland, die es sich zur Aufgabe gemacht, hat alle wichtigen Informationen rund um das Coronavirus im deutschsprachigen Raum auf einer Plattform zu bündeln. Sämtliche Informationen sind von offiziellen Stellen entnommen.