Was ist der Coronavirus 2019-nCoV?

Das 2019-novelCoronaVirus oder 2019-nCoV ist ein neues Atemwegsvirus, das erstmals in Wuhan, Provinz Hubei, China, identifiziert wurde.

Was ist ein neuartiges Coronavirus?

Ein neuartiges Coronavirus (CoV) ist ein neuer Stamm von Coronaviren, der bisher noch nicht beim Menschen identifiziert wurde.

Was sind Coronaviren?

Coronaviren sind eine große Familie von Viren, von denen bekannt ist, dass sie Krankheiten von der Erkältung bis hin zu schwereren Erkrankungen wie dem Nahost-Atemwegssyndrom (MERS) und dem Schweren Akuten Atemwegssyndrom (SARS) verursachen.

Ist 2019-nCoV dasselbe wie das MERS-CoV- oder das SARS-Virus?

Nein. Coronaviren sind eine große Familie von Viren, von denen einige bei dem Menschen Krankheiten verursachen und andere unter Tieren, einschließlich Kamelen, Katzen und Fledermäusen, zirkulieren. Das kürzlich aufgetauchte 2019-nCoV ist nicht dasselbe wie das Coronavirus, das das Nahost-Atemwegssyndrom (MERS) oder das Coronavirus, das 2003 das schwere akute Atemwegssyndrom (SARS) verursacht. Es gibt laufende Untersuchungen, um mehr zu erfahren.

Erste offizielle Bekanntgabe - Ursprung des Virus - Ausbreitung

Wann kam die erste Information über den Ausbruch?

Am 31. Dezember 2019 wurde das WHO-Landesbüro in China über eine Häufung von Patienten mit einer Pneumonie (Lungenentzündung) unbekannter Ursache in Wuhan, einer Stadt mit 19 Millionen Einwohnern in der Provinz Hubei, China, informiert.

Woher stammt das 2019 Novel Coronavirus?

Nach Angaben der chinesischen Behörden in Wuhan waren einige Patienten als Händler oder Verkäufer auf dem Huanan-Seafood-Markt in Wuhan tätig. Es ist der größte Seafood-Markt in Wuhan mit über 600 Ständen und 1.500 Arbeitern. Es wird berichtet, dass ebenso Wildtiere beziehungsweise Organe von anderen Tieren und Reptilien auf dem Markt angeboten wurden. Die Analyse des genetischen Stammbaums dieses Virus ist noch im Gange, um die spezifische Quelle des Virus zu kennen.

Wie verbreitet sich das Virus?

Dieses Virus stammt wahrscheinlich ursprünglich aus einer tierischen Quelle, scheint sich jedoch jetzt von Mensch zu Mensch zu verbreiten. Es ist wichtig zu beachten, dass die Verbreitung von Mensch zu Mensch in einem Kontinuum erfolgen kann. Einige Viren sind hochgradig ansteckend (wie Masern), während andere Viren weniger ansteckend sind. Es ist noch nicht klar, wie leicht sich 2019-nCoV von Mensch zu Mensch ausbreitet.

Wenn es bei MERS und SARS zu einer Ausbreitung von Mensch zu Mensch gekommen ist, geschah dies vermutlich hauptsächlich über Atemtröpfchen, die beim Husten oder Niesen einer infizierten Person entstehen, ähnlich wie bei der Ausbreitung von Influenza und anderen Atemwegserregern. Die Ausbreitung von MERS und SARS zwischen Menschen ist im Allgemeinen zwischen engen Kontakten erfolgt.

Symptome - Komplikationen - Impfstoff - Behandlung

Wie lange dauert die Inkubationszeit?

Derzeit wird davon ausgegangen, dass die Inkubationszeit bis zu 14 Tage betragen kann.

Welche Symptome und Komplikationen kann das neue Coronavirus 2019 verursachen?

Zu den aktuellen Symptomen, die für Patienten mit Coronavirus 2019-nCoV gemeldet wurden, gehören leichte bis schwere Atemwegserkrankungen mit Fieber, Husten, Kurzatmigkeit und Atembeschwerden. Es hängt vom Virus ab. In schwereren Fällen kann die Infektion eine Lungenentzündung, ein schweres akutes Atemwegssyndrom, Nierenversagen und sogar den Tod verursachen.

Gibt es einen Impfstoff?

Derzeit ist kein Impfstoff zum Schutz gegen 2019-nCoV verfügbar.

Welche Behandlungen gibt es?

Es wird keine spezifische antivirale Behandlung für die Infektion mit 2019-nCoV empfohlen, das es diese bislang nicht gibt. Menschen, die mit 2019-nCoV infiziert sind, sollten eine unterstützende Behandlung erhalten, um die Symptome zu lindern. Die Behandlung erfolgt auf der Grundlage des klinischen Zustands des Patienten.

Selbst vorbeugen - Präventive Vorsorgemaßnahmen

Was kann ich tun, um mich zu schützen?

Zu den Standardempfehlungen zur Verringerung der Exposition gegenüber einer Reihe von Krankheiten und deren Übertragung gehören die Aufrechterhaltung einer grundlegenden Hand- und Atemwegshygiene sowie sichere Lebensmittelpraktiken und die Vermeidung eines engen Kontakts mit Personen, die Symptome einer Atemwegserkrankung wie Husten und Niesen aufweisen, wenn möglich.

Haustiere - Tiere - Tierprodukte

Sollte ich mir Sorgen um Haustiere oder andere Tiere und 2019-nCoV machen?

Während dieses Virus bisweilen aus einer tierischen Quelle stammt, breitet es sich jetzt von Mensch zu Mensch aus. Menschen die nach China reisen wird empfohlen, lebende und tote Tiere zu meiden. Es gibt bislang keinen Grund zu der Annahme, dass irgendwelche Tiere oder Haustiere außerhalb von China eine Quelle der Infektion mit diesem neuen Coronavirus sein könnten.

Was ist mit aus China importierten Tieren oder Tierprodukten?

Derzeit gibt es keine Beweise dafür, dass aus China importierte Tiere oder Tierprodukte ein Risiko für die Verbreitung von 2019-nCoV in Länder außerhalb von China darstellen.

Fragen & Antworten zu Rückkehrern aus Wuhan

Wie viele Personen werden nach Deutschland zurückgeholt?

Es handelt sich um wahrscheinlich um rund 100 Personen, die mit einem Flugzeug der Luftwaffe zurück nach Deutschland fliegen. Die genaue Anzahl wird erst bei Abflug feststehen. Der Rückflug ist freiwillig. Der Flug erfolgt unter ärztlicher Begleitung, nachdem die chinesischen Behörden den Abflug genehmigt haben. Für den Flug, die Ausreise und die Begleitung durch medizinisches Personal ist das Auswärtige Amt verantwortlich.

Was geschieht nach der Landung in Deutschland?

Nach der Ankunft in Frankfurt werden alle Personen von den Ärzten des öffentlichen Gesundheitsdienstes befragt und untersucht. Ist jemand erkrankt, wird er in die Universitätsklinik in Frankfurt gebracht. Die übrigen Personen werden zunächst am Frankfurter Flughafen im Medical Assessment Center betreut und dann vom Deutschen Roten Kreuz nach Germersheim gebracht, wo sie versorgt sind und für die Dauer der Inkubationszeit (12 bis 15 Tage) bleiben können. Dies ist eine Vorsichtsmaßnahme, die dem Schutz der Rückkehrer, aber auch dem Schutz der deutschen Bevölkerung dient.

Wo werden die evakuierten Personen untergebracht und wie werden sie versorgt?

Die Bundeswehr stellt eine Unterkunft. Es handelt sich um eine Ausbildungskaserne der Luftwaffe in Germersheim. Die Bundeswehr kümmert sich auch um die Verpflegung der Menschen. Den Transport in die Unterkunft und die medizinische Versorgung dort übernimmt das Deutsche-Rote-Kreuz.

Was bedeutet Quarantäne?

Quarantäne bedeutet, dass die Menschen isoliert werden. Die Familien bleiben unter sich. Kontakte nach draußen werden auf ein Minimum reduziert. Es wird voraussichtlich Besuchszeiten geben. Die Besucher müssen hierbei Hygienemaßnahmen einhalten. Materialen wie Schutzmasken werden den Besuchern zur Verfügung gestellt.

Warum werden die Menschen isoliert?

Die zentrale Unterbringung ist eine Vorsichtsmaßnahme. Das Risiko, dass sich andere mit dem Virus anstecken, wird auf diese Weise minimiert. Dadurch werden die Rückkehrer selbst, ihr direktes Umfeld und die Bevölkerung in Deutschland gleichermaßen geschützt. Und falls sich einer der Betroffenen doch infiziert haben sollte, kann er schnell und gut versorgt werden.

Werden die Personen in der Unterkunft medizinisch überwacht?

Der Gesundheitszustand wird täglich erfasst und es wird Fieber gemessen.

Wie wird sichergestellt, dass sich das medizinische Personal nicht infiziert?

Helfende, einschließlich des medizinischen Personals, halten die notwendigen Hygienemaßnahmen ein, um eine Infektion zu vermeiden. Das Personal trägt Schutzbrillen und Atemmasken.

Hinweis: Die letzte Aktualisierungszeit der Daten wird gesondert auf der Startseite angegeben.