Deutschland

Einzelheiten zu den Infizierungsfällen 69 bis 74 in Deutschland

Deutschland/Bundesländer. In den späten Abend bis Nachtstunden des Freitages, den 28.02.2020, gab es 5 weitere bestätigte Infizierungen in Deutschland. Die Gesamtzahl erhöht sich hiermit auf bislang 74. Davon fällt ein Fall auf das Bundesland Baden-Württemberg, 2 auf Hessen und 3 auf Nordhrein-Westfalen. Die jeweiligen Ministerien, beziehungsweise Landkreise haben wie folgt Informiert.

69. Infizierungsfall in Deutschland – 14. in Baden-Württemberg

Das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg bestätigt einen weiteren Infizierungsfall im Bundesland. Diesmal im Landkreis Göppingen. Es handelt sich um eine männliche Person mit milder respiratorischer Symptomatik, die bereits am 25. Februar 2020, als Kontaktperson Kategorie 1 identifiziert und häuslich abgesondert wurde. Der am 28. Februar 2020 abgenommene Abstrich wurde positiv getestet. Der Patient wird stationär untergebracht. Damit steigt die Zahl in Baden-Württemberg auf 14.

70. Infizierungsfall in Deutschland – 35. in Nordrhein-Westfalen

Wie das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises meldete, verlief ein Test eines Lehrers auf den Coronavirus SARS-CoV2 positiv. Der betroffene Lehrer ist zurzeit unter häuslicher Quarantäne. Sein Gesundheitszustand ist gut, er zeigt bislang sehr milde Erkältungssymptome. Die Kontaktpersonen des Mannes sind bekannt. Davon werden 31 unter häusliche Quarantäne gestellt. Unter diesen Betroffenen sind 28 Personen aus dem Schulumfeld. Die Kontaktpersonen wurden von dem Gesundheitsamt telefonisch benachrichtigt und im Laufe des Samstages vom Landkreis auf das Coronavirus hin untersucht. Damit steigt die Zahl in Nordrhein-Westfalen auf 35.

71. Infizierungsfall in Deutschland – 2. in Hessen

Das Gesundheitsamt des Landkreises Hochtaunuskreis meldete den ersten Infizierungsfall im Landkreis. Es handelt sich um einen 29-Jährigen, der derzeit milde Krankheitszeichen zeigt und häuslich isoliert ist. Das teilte das Gesundheitsamt des Kreises mit. Der Mann wird engmaschig vom Gesundheitsamt betreut, sein gesundheitlicher Zustand wird regelmäßig kontrolliert. Derzeit prüft das Gesundheitsamt, ob es Kontaktpersonen gibt, die der Mann angesteckt haben könnte. Der Fall steht in Zusammenhang mit dem Corona-Virus-Fall im Lahn-Dill-Kreis, der am späten Donnerstagabend bekannt wurde. Damit steigt die Zahl in Hessen auf 2.

72. und 73. Infizierungsfall in Deutschland – 36. und 37. in Nordrhein-Westfalen

Der Landkreis Heinsberg, jener Hotspot in Nordrhein-Westfalen, vermeldete 2 weitere Infizierungsfälle. Bislang sind es im genannten Landkreis somit 36 bestätigte Fälle. Damit steigt die Zahl in Nordrhein-Westfalen auf 37.

74. Infizierungsfall in Deutschland – 3. in Hessen

In den späten Abendstunden teilte der Landkreis Gießen den ersten Infizierungsfall in dessen Landkreis mit. Es handelt sich dabei um eine 24-jährige Frau aus dem Landkreis Gießen, die derzeit milde Krankheitszeichen zeigt. Die Frau wird engmaschig vom Gesundheitsamt betreut, ihr gesundheitlicher Zustand wird regelmäßig kontrolliert. Derzeit prüft das Gesundheitsamt, mit welchen Personen sie Kontakt hatte. Der Fall steht nach Auskunft des Landkreises in Zusammenhang mit einem Coronavirus-Fall in NRW, der in dieser Woche bekannt wurde. Damit steigt die Zahl in Hessen auf 2.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel
Team
Wir sind eine kleine Initiative aus Deutschland, die es sich zur Aufgabe gemacht, hat alle wichtigen Informationen rund um das Coronavirus im deutschsprachigen Raum auf einer Plattform zu bündeln. Sämtliche Informationen sind von offiziellen Stellen entnommen.