Deutschland

Ein Coronavirus-Fall aus München Klinik Schwabing entlassen

Bayern/München. Das bayerische Gesundheitsministerium hat über die aktuelle Entwicklung bei den Fällen mit dem neuartigen Coronavirus in Bayern informiert. Ein Ministeriumssprecher teilte in München mit, dass nach Angaben des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) bis zum Donnerstagmittag keine weiteren Coronavirus-Fälle in Bayern bestätigt wurden. Damit hat es bislang (Stand: 14.02.2020, 10.30 Uhr) insgesamt 14 bestätigte Coronavirus-Fälle in Bayern gegeben.

Ein Infizierungsfall wurde aus dem Krankenhaus entlassen

Davon ist ein Fall am Mittwoch aus der München Klinik Schwabing entlassen worden. Vorausgegangen waren intensive Abstimmungsgespräche des LGL mit hochrangigen wissenschaftlichen Experten unter Beteiligung des Robert Koch-Institutes. Einzelheiten zur Person werden mit Blick auf den erforderlichen Persönlichkeitsschutz nicht genannt.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel
Team
Wir sind eine kleine Initiative aus Deutschland, die es sich zur Aufgabe gemacht, hat alle wichtigen Informationen rund um das Coronavirus im deutschsprachigen Raum auf einer Plattform zu bündeln. Sämtliche Informationen sind von offiziellen Stellen entnommen.