Deutschland

Die ersten zwei Todesfälle von zuvor infizierten Personen in Deutschland

Nordrhein-Westfalen/Essen. In Essen gibt es den ersten Todesfall nach einer Erkrankung an dem Coronavirus. Für das Bundesland insgesamt 2. Bei einer 89-jährigen Essenerin wurde am 3. März das Virus SARS-CoV-2 festgestellt, nachdem diese aufgrund einer Durchfallerkrankung und Blutzuckerbeschwerden in die Universitätsmedizin Essen eingeliefert wurde. Im weiteren Verlauf der Behandlung zeigten sich Hinweise auf eine atypische Lungenentzündung (Pneumonie) und es waren atmungs- und kreislaufunterstützende Maßnahmen erforderlich. Der Allgemeinzustand der Patientin war zum Zeitpunkt der stationären Aufnahme bereits stark eingeschränkt, so dass sie intensivmedizinisch versorgt wurde.

Infizierte verstarb am Montag, den 09.03.2020

Der gesundheitliche Zustand der Patientin verschlechterte sich im weiteren Verlauf, so dass die Patientin heute Mittag (9.3.) an einer Lungenentzündung in Folge einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben ist.

Oberbürgermeister tief betroffen

„Den Todesfall bedaure ich sehr. Mein Beileid gilt der Familie der Verstorbenen sowie Angehörigen und Freunden.“

Oberbürgermeister Thomas Kufen

In Essen sind insgesamt fünf weitere an dem Coronavirus erkrankte Fälle bekannt. Seit dem 1. März wurden rund 380 Patientinnen und Patienten auf das Virus getestet. Den weiteren Betroffenen geht es den Umständen entsprechend gut.

Weiterer Todesfall aus dem Kreis Heinsberg

Über den zweiten Todesfall gibt es derzeit keine weiteren Angaben über Alter und Geschlecht des verstorbenen.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel
Team
Wir sind eine kleine Initiative aus Deutschland, die es sich zur Aufgabe gemacht, hat alle wichtigen Informationen rund um das Coronavirus im deutschsprachigen Raum auf einer Plattform zu bündeln. Sämtliche Informationen sind von offiziellen Stellen entnommen.