Deutschland

Bis Mittwoch keine neuen bestätigten Coronavirus-Fälle in Bayern

Bayern/München. Das bayerische Gesundheitsministerium hat am Mittwoch, den 26.02.2020, über die aktuelle Entwicklung bei den Fällen mit dem neuartigen Coronavirus in Bayern informiert. Ein Ministeriumssprecher teilte in München mit, dass nach Angaben des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) keine neuen Coronavirus-Fälle in Bayern bestätigt wurden. Damit hat es bislang (Stand 22.30 Uhr) insgesamt 14 bestätigte Coronavirus-Fälle in Bayern gegeben. Davon befindet sich noch ein Fall in der München Klinik Schwabing.

Mögliche Zusammenhänge zu baden-württembergischen Fällen werden untersucht

Hinweisen auf mögliche bayerische Kontaktpersonen des ersten bestätigten Coronavirus-Falles in Baden-Württemberg wird derzeit nachgegangen. Das Gesundheitsamt des Landkreises Neu-Ulm hat dazu in Abstimmung mit dem LGL und dem bayerischen Gesundheitsministerium eine Pressemitteilung veröffentlicht. Darin stehen Hinweise für die Besucher eines Kinos in Neu-Ulm, in dem der Mann aus dem Landkreis Göppingen am vergangenen Samstag einen Film angesehen hat.

Italien-Rückkehrer sollen bei Verdacht den Hausarzt telefonisch kontaktieren

Das bayerische Gesundheitsministerium rät zudem weiterhin Rückkehrern aus einem Italien-Urlaub, sich bei einem begründeten Verdacht einer Coronavirus-Infektion telefonisch an den Hausarzt wenden. Ein begründeter Verdachtsfall besteht bei Personen, die Symptome haben und sich vorher in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Wer in Italien mit einem Coronavirus-Erkrankten persönlichen Kontakt hatte, sollte sich umgehend an sein Gesundheitsamt wenden.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel
Team
Wir sind eine kleine Initiative aus Deutschland, die es sich zur Aufgabe gemacht, hat alle wichtigen Informationen rund um das Coronavirus im deutschsprachigen Raum auf einer Plattform zu bündeln. Sämtliche Informationen sind von offiziellen Stellen entnommen.