Deutschland

19. und 20. Todesfall in Deutschland – Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen/Aachen. Zwei weitere Todesfälle, im Zusammenhang mit dem Coronavirus, sind seit Dienstag, den 17.03.2020, in Deutschland zu verzeichnen. In beiden Fällen handelt es sich um vorerkrankte Personen. Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp zeigte sich betroffen.

19. Todesfall in Deutschland – 9. in Nordrhein-Westfalen

Wie die Stadt Aachen am Dienstag bekannt gab, starb ein 80-jähriger Patient bereits am Montagabend im Aachener Luisenhospital durch den Coronavirus. Der mehrfach vorerkrankte Mann ist Corona-positiv getestet worden und kam aus Aachen.

20. Todesfall in Deutschland – 10. in Nordrhein-Westfalen

Ein zweiter Todesfall wurde aus dem St. Antonius-Hospital Eschweiler gemeldet. Es handelte sich hierbei um einen ebenfalls vorerkrankten 84-jährigen Patienten aus Würselen.

Oberbürgermeister und Städteregionsrat sprechen Beileid aus

Oberbürgermeister Marcel Philipp und Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier zeigten sich in der Sitzung der Krisenstäbe am Dienstagmorgen betroffen:

„Wir haben mit dieser traurigen Nachricht seit einigen Tagen gerechnet. Jetzt sehen wir, wie nah die Krise an uns heranrückt. Wir sprechen den Angehörigen unser tiefempfundenes Beileid aus.“

Vorheriger ArtikelNächster Artikel
Team
Wir sind eine kleine Initiative aus Deutschland, die es sich zur Aufgabe gemacht, hat alle wichtigen Informationen rund um das Coronavirus im deutschsprachigen Raum auf einer Plattform zu bündeln. Sämtliche Informationen sind von offiziellen Stellen entnommen.